Pink Alpine wird verstärkt und eine non-profit Organisation

Pink Alpine organisiert seit 6 Jahren Reisen für Männer, die in der Schweiz und weltweit Reiseziele auf Trekkings, Velo-, Schneeschuh- oder Skitouren gemeinsam entdecken. Nun wird Pink Alpine breiter aufgestellt. Es ist dem Gründer René Böhlen gelungen, weitere Gesellschafter zu finden und mit ihnen Pink Alpine als gemeinnützige Aktiengesellschaft neu und verstärkt zu lancieren. 

Pink Alpine ist neu eine gemeinnützige Aktiengesellschaft. Sie organisiert weiterhin geführte Kleingruppenreisen für Schwule, Bi und Heteros. Die Gesellschaft bietet keine wirtschaftlichen Vorteile für ihre Aktionäre. Sie übernimmt das bisherige operative Geschäft von Pink Alpine und strebt ein gesundes Wachstum an. Das heisst mehr Reisen und mehr Destinationen für Männer, die ihre Ferien draussen und aktiv verbringen wollen.

Das Wachstum wird ermöglicht dank neuen Beteiligten, die mit ihrem Wissen, ihrem Kapital und ihrem Netzwerk beitragen, damit sich Pink Alpine noch stärker im deutschsprachigen Raum etablieren kann und mittelfristig auch neue Märkte erschlossen werden können. Zu den Gründungsaktionären gehören Olivier Lüthold und Martin Ramsauer, die zusammen mit René Böhlen im Verwaltungsrat der Pink Alpine AG sind. Letztere Zwei sind zudem für die Geschäftsleitung von Pink Alpine verantwortlich.

Hier geht’s zur Medienmitteilung zur Gründung der Pink Alpine AG