Aktiv sein oder faulenzen?

Tun oder nichts tun – das ist eine der schwierigsten Fragen, die sich in Zusammenhang mit Urlaub stellt. Die Sonntagszeitung vom 4. Juni 2017 hat aus unserer Sicht eine verständliche Antwort geliefert: Je stressiger der Alltag, desto grösser das Bedürfnis, endlich mal zu faulenzen, einfach so in den Tag hineinzuleben, ohne Pläne, ohne zwingende Traktanden. Die Glücksforschung sagt genau das Gegenteil. Tätigkeiten, die uns etwas abverlangen, machen uns zufrieden. Eine mehrstündige Wanderung zum Beispiel oder ein Ausflug, für den wir früh morgens aufstehen mussten, statt auszuschlafen.

Pink Alpinisten wissen schon längst: selbst wenn sich aktive Tage überhaupt nicht entspannt anfühlen, ist man abends eindeutig glücklicher. Gerne planen und organisieren wir für unsere Kunden aktive Urlaubstage und Erlebnisse draussen in der Natur.